Mehrkernunterstützung

Turbo für die Dokumentenverarbeitung

BarcodeOCR unterstützt, je nach Edition, die Verwendung von mehreren Prozessorkernen und auch Prozessoren. Somit werden Ihre Dokumente bedeutend schneller auf Barcodes durchsucht und verarbeitet und Ihr System optimal ausgelastet.

Ein intelligenter Algorithmus bestimmt so die derzeit zur Verfügung stehende Leistung Ihres Systems und verteilt rechenintensive Aufgaben, bspw. die Erkennung von Barcodes, auf mehrere Prozessorkerne. Somit können mehrere Seiten innerhalb Ihrer Dokumente gleichzeitig untersucht werden und der Erkennungsprozess so beschleunigt werden.

  • Ein Prozessorkern (benötigte Zeit) 100%
  • Zwei Prozessorkerne (benötigte Zeit) 60%
  • Vier Prozessorkerne (benötigte Zeit) 20%

Die Geschwindigkeit kann je nach System variieren. Die Testergebnisse wurden mit einem 200-seitigen Dokument in einer virtualisierten Testumgebung ermittelt.

Hierbei achtet BarcodeOCR auf die Auslastung Ihres Systems. Sollten andere Anwendungen, wie bspw. Datenbanksysteme oder Warenwirtschaftssysteme mehr Leistung benötigen, verwendet BarcodeOCR weniger Prozessorkerne.

Hierbei werden die Dokumente langsamer verarbeitet, jedoch schränkt BarcodeOCR so die Leistung Ihrer anderen Anwendungen nicht ein. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit kann somit variieren.